Fischfutter richtig aufbewahren

Auf jeder Dose steht es, meist etwas versteckt aber doch fehlt es nie - das Mindest-Haltbarkeits-Datum (MHD). Es sagt uns, bis wann das erworbene Futtermittel wenigstens haltbar ist. Was aber ist mit Haltbarkeit gemeint?
 

Premium Color plus M 120px

Supreme Diskus L 120PX


Unsere beliebten Farbfutter mit optimaler Beigabe an Vitaminen und Xanthinen in Korngröße M  und L für große Fische...

Grundsätzlich garantiert das MHD, dass das Futtermittel bis zum angegebenen Zeitpunkt nicht verdorben ist und die Voraussetzung eines Alleinfuttermittels erfüllt.

Es wird jedoch nicht garantiert, dass die ausgewiesenen Zusatzstoffe (z.B. Vitamine) in der vom Hersteller angegebenen Menge noch vorhanden sind.
Die meisten Hersteller geben die Zusatzstoffe ehedem vor der Herstellung bei. Durch den Erhitzungsvorgang werden die zugesetzten Vitamine bereits während der Herstellung zum Teil vernichtet. Das heißt, dass wenn das Futter die Maschine verlässt, schon lange nicht mehr das drin ist, was auf dem Etikett draufsteht!
Naturefood setzt im Übrigen alle zusätzlichen Vitamine und Farbstoffe aus diesem Grund nach der Herstellung zu. Und das, obwohl unsere Zutaten nur auf max. 60°C erhitzt werden!

 

Premium Color plus M 120px

Supreme Diskus M 120PX


... in Korngröße M für mittelgroße Fische.

Die mit dem MHD verbundene Garantie erlischt auch, wenn das Futtermittel falsch aufbewahrt wurde. Der Gesetzgeber geht dabei z.B. von einer Lagertemperatur von 16°C, keiner Einwirkung von  direktem Licht und Feuchtigkeit, usw. aus.

Genauso, wie durch falsches Aufbewahren die Qualität des Futters schneller verfällt, kann natürlich umgekehrt durch optimale Lagerung die Haltbarkeit der Vitalstoffe, wie Vitamine oder Xanthine (natürliche Farbstoffe), verlängert werden.

Vor allem die gerne verwendeten Farbfutter, wie Naturefood Premium Color plus, Supreme Diskus, Supreme Artemia und Supreme Artemia Marin oder Supreme Marin sollten immer optimal gelagert werden. Ein Farbfutter, das im Sommer geöffnet auf dem Fensterbrett in der prallen Sonne und am "Besten" noch in einer durchsichtigen Dose aufbewahrt steht, erfüllt bereits nach einigen Tagen seinen Zweck nicht mehr ausreichend.
 


... und in Korngröße S  und M für kleine Fische und Planktonfresser.

Was sind die wesentlichen Faktoren:

- Temperatur - die optimale Aufbewahrungstemperatur liegt bei +6°C

- luftdichte, stets geschlossene Verpackung 

- kein Lichteinfluß - immer auf lichtdichte Verpackung achten, bzw. lichtdicht umverpacken

- keine Feuchtigkeit und kein Kontakt mit anderen Stoffen

Was heißt das in der Praxis?

- Der optimale Aufbewahrungsort für Fischfutter ist der Kühlschrank oder ein ähnlicher Ort.

- Nicht mit den Fingern in die Futterdose fassen (Handschweiß), sondern z.B. mit einem ganz kleinen Löffelchen.

- Nach dem Füttern die Dose sofort verschließen und am Besten in den Kühlschrank stellen.

- Wenn eine Menge erworben wurde, die mehrere Monate reicht, diese Menge in mehrere kleine Döschen abfüllen. Zumindest die Dosen, die nicht benutzt werden, sind fest verschlossen im Kühlschrank gelagert.

- Plastikbeutel sind in aller Regel undicht. Im Plastikbeutel gekauftes Futter hat meist eine sehr geringe Haltbarkeit. Es sollte in Dosen umgefüllt werden. Futter im Plastikbeutel, das bei Selbstabfüllern erstanden wurde, ist häufig minderwertig und auch den günstigeren Preis nicht wert. Die Lagerzeit im Beutel war oft zu lang und die Vitalstoffe haben sich verflüchtigt, noch bevor das Futter beim Aquarianer eintrifft.


Copyright © 2014 Naturefood. All Rights Reserved.